Das neue Buch von Sakyong Mipham Rinpoche

Von Dennis Engel/ 10.November, 2017

Heute möchte der Shambhala Köln Blog die ersten Eindrücke zum neuen Buch von Sakyong Mipham Rinpoche schildern. Das Buch heißt „The Lost Art of Good Conversation“ und ist aktuell nur in englischer Sprache erhältlich. Die deutsche Fassung wird aber bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Am 24. Oktober war es endlich so weit und ich hatte das neue Buch von Sakyong Mipham Rinpoche in den Händen. Mein 1. Gefühl war: Das ist ziemlich klein das Buch. Doch nach dem  ersten Durchblättern wurde mir sofort klar, dass die äußere Größe, nichts mit dem Inhalt zu tun hat. In über 226 Seiten zeigt Sakyong Mipham Rinpoche einen sehr detaillierten Weg auf, wie ein gutes Gespräch bzw. Kommunikation, in all seinen Facetten, gelingen kann. Für mich persönlich ist das Thema „Kommunikation“ sehr sehr wichtig. In Zeiten von E-Mail, Whatsapp, Facebook Chat etc., haben sich unsere Unterhaltungen sehr verändert. Gespräche sind sehr häufig schnell und hektisch und man kann so gut wie nie, die genauen Gefühle des Gesprächspartners wahrnehmen. Daher war ich sehr auf den Inhalt dieses Buches gespannt. Das Buch ist in 5 Hauptkapitel gegliedert, die mit vielen Unterkapiteln ausgeführt werden. Die Unterkapitel sind schön kurzgefasst und enden jeweils mit Fragen zum Reflektieren. So ist ein Buch entstanden, das eine sehr praktische Ausrichtung hat.

Hier ein kurzer Auszug, auf deutsch, aus dem Kapitel „Sei achtsam (Be Mindful)“ und dem Unterkapitel „Bleibe wach (Stay Awake)“:

… Geschwindigkeit ist das Resultat unseres gewählten Lebensstils, aber er führt uns zu einem Mangel an Respekt für die Dinge die wir tun. In unseren Unterhaltungen sollten wir versuchen, hektische und halbe fertige Sätze, wie auch einfach nur kurz und unachtsame Grunzlaute, zu vermeiden. Lass die anderen ihre Sätze zu Ende sprechen und versuche ihnen genau zuzuhören, was sie sagen wollen, denn zuhören ist der Beginn von Entschleunigung und der Änderung deiner Gewohnheitsmuster …

Reflektion:

In jeder Unterhaltung versuche diese 7 Punkte des achtsamen Sprechens, zu nutzen. Welche Veränderung nimmst du wahr?

  • Höre dir selber zu
  • Hören dem Anderen zu
  • Spreche langsam
  • Spreche klar
  • Einfachheit
  • Würdige Stille als Teil von Sprechen
  • Spreche von Gefühlen, die du JETZT hast

 

(vorläufige Übersetzung ins Deutsche von Dennis Engel)

Ich finde dieses kleine, aber feine Buch sehr hilfreich und werde ab heute jeden Tag ein Kapitel lesen, darüber kontemplieren und es dann versuche im Alltag anzuwenden. So möchte ich meine Kommunikation im Alltag wieder viel achtsamer gestalten und einen Beitrag leisten, dass Kommunikation mehr Verbindung zu Anderen schafft, statt noch mehr Distanz aufzubauen. Wie sieht es bei Euch aus liebe Leser? Habt ihr auch Lust mitzumachen? Wenn ja, dann kauft Euch das Buch und fangt an gute Gespräche zu führen!

Euer Blogredakteuer Dennis Engel von Shambhala Köln

 

Text: Dennis Engel
Bild: Dennis Engel
Blog Redakteur: Dennis Engel

 

Über Dennis Engel

Dennis Engel ist 44 Jahre alt. Er ist Kundenbetreuer im Mobilfunkbereich und unterrichtet freiberuflich Meditation und Qi Gong. Seit 2008 ist er Mitglied bei Shambhala und durch Bücher von Pema Chödrön zum Shambhala Buddhismus gekommen. Er ist in der Kölner Shambhala Sangha als Meditationsunterweiser und Koordinator von Programmen aktiv und außerdem Teilnehmer der Lehrertraining Jahresgruppe und Redakteur des Shambhala Köln Blog.