Klein und fein, Kado, der Weg der Blumen

Kado/ikebana1.jpg
Datum: Samstag, 20. Mai 2017 (09:00 -18:00) Sonntag, 21. Mai 2017 (09:00 -17:00)
Lehrer/in : Dagmar Waldau
Koordinator : Michael Bohn
Kontaktperson : Karin Becker
Voll : €180
Ermäßigt: €auf Anfrage
Studienmaterial: €15.00
Ikebana ist Übung in Achtsamkeit und Respekt

Kado bedeutet „Weg der Blumen“ und hat vor über 2000 Jahren seinen Ursprung in China. Als Kado nach Japan kam, entstand dort der Begriff Ikebana, was lebendige Blumen bedeutet.

Die klassische Form des Ikebana folgt den Prinzipien von Himmel, Erde und Mensch. So kreieren wir aus Zweigen und Blumen ein Universum in einer Schale. Das Ziel von Kado ist es nicht dekorative Blumenarrangements zu machen, sondern es ist eine Achtsamkeitspraxis und Meditation in Aktion. Wir Menschen sind Teil der Natur, wir sind nicht getrennt von ihr. Kado lehrt uns die Weisheit der Natur klar zu sehen, so wie sie in uns und in anderen ist. Dadurch entwickeln wir respekvollen Umgang mit der Natur, uns selbst und anderen.

Die alten, klassischen Formen des Ikebana (lebende Blumen) sind bis heute aktuell und anwendbar. Durch das Lernen und Üben dieser Formen eröffnet sich uns Raum, nähe zur Natur, zu uns selbst und allem was existiert. Wir sehen, was gebraucht wird und schätzen was wir haben. Die Natur zeigt ihre gesamte reiche Palette, so wie sie ist.

Ikebana ist kein Blumendekor, es ist eine Möglichkeit mit sich, anderen und der Natur in Harmonie zu leben.

Wir lernen und wiederholen die klassischen Formen des Ikebana, mit je nach Jahreszeit unterschiedlichen Materialien. Dies schärft unsere Wahrnehmung. Die Praxis hilft uns, respektvoll und würdevoll in der Welt zu leben. Die lebendige und verführerische Schönheit von Blumen erwecken ihre Umgebung und lassen uns sehen, was wirklich vor uns liegt.

Wenn wir klar sehen, wissen wir, was gebraucht wird und was wir für die Situation tun können. Kado lehrt uns die Dinge wahrzunehmen wie sie sind. So können wir authentisch sein.

Das Wochenende beinhaltet: Meditation, Erlernen von Ikebana Formen und Belehrungen über Kado. Alle sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Es ist auch möglich, nur einen Tag teilzunehmen.

Über Dagmar Waldau:

Dagmar Waldau ist Schülerin der Shambhala Kado , Rigden Ikebana Schule. Von Marcia Wang Shibata, der Meisterin dieser Schule wurde sie ausgebildet die Kado Praxis zu lehren, was sie seit einigen Jahren tut. Es ist ihr wichtig, weiterhin zu lernen und zu lehren , damit die Frische und Freude der Erfahrung lebendig ist.