Die Geburt des Kriegers/der Kriegerin ( Shambhala Training 2)

Shamb_Training_Images/butterfly.jpg
Datum: Freitag, 10. November 2017 (19:00 -21:00) Samstag, 11. November 2017 (09:00 -18:00) Sonntag, 12. November 2017 (09:00 -18:00)
Lehrern : Karin Paties & Jacqueline Michal
Koordinator : Heimo Fischer
Kontaktperson : Karin Becker
Voll : €180
Frühbucher: €160
Ermäßigt: €auf Anfrage
Der Shambhala-Tradition zufolge entdecken wir Furchtlosigkeit, wenn wir mit der Weichheit des menschlichen Herzen arbeiten. Chögyam Trungpa: 'Klarer Geist, mutiges Herz'

Gewohnheitsmuster erkennen und Furchtlosigkeit entdecken

Die Meditationspraxis ermöglicht es uns zu entdecken, wie wir uns von unser Lebendigkeit und Echtheit abschneiden. Indem wir einen Kokon aus Gewohnheitsmustern weben, überdecken wir unsere Ängste und unsere Traurigkeit.

Sich nicht von Ängsten und Traurigkeit abzuwenden, sondern sie anzuschauen, das ist der Beginn von Furchtlosigkeit und Freundschaft mit uns selber. Wenn wir uns dann aus unseren Gewohnheitsmustern hinauswagen, werden wir für die Lebendigkeit und Brillianz der Welt ganz unmittelbar empfänglich.

Das Wochenende umfasst:

  • Vorträge
  • Meditationspraxis
  • Gruppendiskussionen
  • Einzelgespräche mit erfahrenen Meditationsanleitern

Voraussetzung ist  'Die Kunst Mensch zu sein' - (Shambhala Training 1).

Bitte beachten Sie auch unsere AGBs.