Grundlegende Gutheit 2 - wie kann ich helfen?

DDL/multicultural_kiddos1.jpg
Datum: Dienstag, 27. Februar 2018 (19:15 -21:30) Dienstag, 6. März 2018 (19:15 -22:00) Dienstag, 13. März 2018 (19:15 -22:00) Dienstag, 20. März 2018 (19:15 -22:00) Dienstag, 27. März 2018 (19:15 -22:00) Dienstag, 3. April 2018 (19:15 -22:00)
Lehrer/in : Acharya Arnd Riester
Kontaktperson : Karin Becker
Voll : €folgt
Ermäßigt: €auf Anfrage
Gut miteinander leben! Die Grundlegende Gutheit der Gesellschaft - Der Kurs betrachtet zentrale Aspekte unseres Lebens: Familie und enge Beziehungen, Arbeit, Zerstreuung und Unterhaltung, sowie die Rolle von Geld und Wohlstand.

Wir würden gerne auf eine gute Art mit anderen zusammenleben und einen guten Beitrag dazu leisten: Mit unseren Liebsten, mit Freunden, auf der Arbeit, mit Fremden. Wir wollen ein guter Teil einer guten Gesellschaft sein.
Manchmal gelingt uns das, häufig aber auch nicht.
Immerhin sehnen wir uns danach.

In jedem unserer Lebensbereiche entfalten sich ganz eigene Energien. Wie erfahren wir diese Energien, wie reagieren wir auf sie? Wie versuchen wir in diesen vier Bereichen glücklich zu werden oder auch nur zu überleben?

In Gesprächen, Kontemplationen, Übungen und Meditationen (u.a. lernen wir die Übung „Tonglen“, Geben und Empfangen) erforschen wir, wie wir uns diesen Situationen öffnen und unsere Sehnsucht nach einer guten Gesellschaft verwirklichen können.

Wer kann teilnehmen?
Dieser Kurs ist offen für alle. Idealerweise haben Sie schon am Kurs 'Wer bin Ich?' oder an einem ersten Wochenende auf dem Weg von Shambhala ('Die Magie des Alltags' oder 'Die Kunst Mensch zu sein') oder an einem Kurs 'Zufriedenheit im Alltag' teilgenommen. Sie sollten mindestens schon eine Einführung in die Meditation bekommen haben. 

Lehrer
Der Studienkurs wird geleitet von Shastri Arnd Riester, einem erfahrenen Schüler und Lehrer von Shambhala.