Maitri - Die Farben des Jetzt

symbols/MaitriPinArt.1.jpg
Datum:
Donnerstag, 1. November 2018 (09:00 -19:00)
Freitag, 2. November 2018 (09:00 -19:00)
Samstag, 3. November 2018 (09:00 -19:00)
Sonntag, 4. November 2018 (09:00 -19:00)
Lehrern : Marita van Heukelom & Acharya Samten Kobelt
Koordinator : Helmut Krächan
Voll : €240
Frühbucher: €220
Ermäßigt: €195
Studienmaterial: €10.00
- Eine praktische Einführung in die verschiedenen Buddha-Energien anhand der Maitri- Raum- Gewahrseins Praxis

Juwelen im Alltag

 

Sehen, Verstehen, Wertschätzen, Bereichern


Mit der Praxis von Maitri Raum-Gewahrsein können wir entdecken, dass es in uns und um uns Energiemuster gibt, die miteinander tanzen, sich manchmal gegenseitig durchdringen und manchmal abstoßen. Diese Muster  unserer Lebensenergie werden im Mahayana Buddhismus, Buddha-Familien genannt. Maitri kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Liebende Güte“; erst zu uns selbst und dann auch mit andern. 

 

Über einfache Raum- und Farberfahrungen kommen wir mit den einzelnen Mustern in Kontakt. Ihre erwachten und verwirrten Seiten werden klarer.  So kann sich die weisse Energie in ihrer ursprünglichen Form in grenzenloser, offenen Weite ausdrücken, wie auch in Erfahrungen von Enge und Sturheit. Die blaue Familie, "Vajra" genannt, liebt und erkennt Strukturen, kann sich aber auch in Besserwisserei und Rechthaberei zeigen. Die gelbe "Ratna"- Familie ist unerschöpflich reich und mit allem in Fluß, kann aber auch in Minderwertigkeitsgefühle oder gieriges Konsumieren abdriften. Die rote Familie "Padma" ist  individualistisch und detailverliebt, hat aber auch einen direkten Zugang dazu, was uns Menschen im Innersten bewegt. Die "Karma" Familie von grüner Farbe ist ständig in Bewegung. Sie kann damit ganz schön anstrengend werden, ist aber in ihrer Flexibilität, Leichtigkeit und spielerischer Vollendung nicht zu übertreffen.

 

Auf sehr persönliche Weise lernen wir unsere Verwandtschaft mit JEDER der Familien zu sehen, ihre Juwelen zu verstehen, sie zu schätzen und unseren Alltag damit nachhaltig zu bereichern.
 
Maitripraxis wird auf der Grundlage von Shamatha Meditation und Wahrnehmungsübungen durchgeführt.  Begleitet wird die Praxis von Vorträgen, weiteren praktischen Übungen, Diskussionen und Einzelgesprächen mit der Kursleitung. Für die Teilnahme am Seminar sind keine Vorkenntnisse in Meditation erforderlich.

Acharya Samten Kobelt lehrt seit vielen Jahren Maitri, außerdem Contemplative Dance Practice nach Barbara Dilley; Lujong (Tibetisches Yoga), übermittelt durch Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche; Bugaku – Japanese Court Dance – nach Togi Sensei, übermittelt durch Arawana Hayashi; Qigong nach Dr. Eva Wong.

Marita van Heukelom ist langjährige Schülerin von Sakyong Mipham Rinpoche und Maitripraktizerende. Sie ist in eigener psychotherapeutischer Praxis niedergelassen, in der sie Elemente von Reichianischer Körperpsychotherapie, tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und kontemplativer Psychologie verbindet. Sie lebt im Rhein-Sieg Kreis in der Nähe von Köln und bietet Einzel- und Gruppenseminare an.