Dharma Art - LIVE SPACE

Dharma_Art/trungpa_calligraphy_small.JPG
Datum:
Freitag, 17. April 2020 (19:00 -22:00)
Samstag, 18. April 2020 (09:30 -18:30)
Sonntag, 19. April 2020 (09:30 -18:00)
Veranstaltungsort:
Hauptmeditationsraum
Lehrer/in : David Schneider
Koordinatorin : Katja Riester
Kontaktperson : Anne von der Eltz
Voll : 210
Das Schaffen von Kunst findet in unterschiedlichen Räumen statt. Was bringt es uns, uns dieser Räume bewusst zu werden?

LIVE SPACE - LEBEN RAUM

Bestimmte psycho-physische Räume inspirieren und unterstützen das Schaffen von Kunst, besonders von Dharma Kunst.
Ähnlich kann man sagen, dass psycho-physische Räume eine achtsame, mutige, authentische Lebensweise unterstützen.
Aber welches sind solche Räume? Wie findet man sie? (Wie) kreiert oder betritt man sie?

Dieses Wochenendprogramm wird sich auf Übungen und Unterweisungen aus der Dharma-Art-Tradition stützen.
Das Ziel ist es, Räume zu öffnen und zu erforschen - physische, mentale, emotionale, klangliche, visuelle und sinnliche Räume; den persönlichen und sozialen Raum ...und die kreativen Aktivitäten, die dort stattfinden (können).
Wo leben Sie?

David Schneider, geboren in Louisville Kentucky, ist Senior-Lehrer in Shambhala, studierte Kalligraphie, stellt auf Kunstausstellungen aus und lässt dies zum Bestandteil von Dharma Art Programmen werden. Er lebt in Köln und ist Autor mehrerer Bücher.

 

Certain kinds of psycho-physical space support inspiration and the creation of art, especially dharma art. The same thing could be said more generally: particular psycho-physical spaces help us live in a mindful, brave, authentic way. 
But which kinds of spaces are these? How can one find them? Create them? Enter them?

This weekend program will draw on exercises and teachings from the Dharma Art tradition. The aim is to open and investigate space—physical, mental, emotional space, sonic, visual, sensual space; personal and social space — as well as the creative activities that (can) happen there.

Where do you live?