Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Kunst Mensch zu sein – Shambhala Training 1. Offen für alle (Hybrid)

13/01/2023 @ 19:00 - 15/01/2023 @ 18:00

EUR 180

Lehrer/in : Anne von der Eltz
Koordinator : Ted (Edward) Butler

 

“Die Kunst Mensch zu sein – Shambhala Training 1

 

Was braucht diese Zeit von uns? Welche menschlichen Qualitäten sind gefragt, um jetzt und zukünftig ein gutes Miteinander alles Lebendigen zu fördern und zu garantieren? Was müssen wir verstehen lernen, was entdecken? Was kann sich ändern, nicht nur im Außen, sondern auch in uns Menschen selbst?

Auch die Shambhala Tradition setzt sich mit Fragen nach unserem menschlichen Potential und unserem gesellschaftlichen Miteinander auseinander. Wie können Meditation, Achtsamkeit und Mitgefühl für uns hilfreich sein, wenn wir Antworten auf die Probleme unserer heutigen Zeit suchen?  Aus der Perspektive von Shambhala ist die Idee nicht, dass wir ein meditatives Leben in Zurückgezogenheit leben, sondern dass wir lernen, die tiefgründige Weisheit der Meditation mitten ins Leben und den Alltag zu bringen und anzuwenden.”

Die Überzeugung ist dabei, dass alle Menschen in ihrem eigentlichen Wesen wertvoll, voller Potential sind und eine angeborene Würde besitzen. Dieses Potential, wir könnten es grundlegende Gutheit nennen oder auch erwachtes Herz, ist Grundlage für den gesamten Shambhala Weg. Haben wir den Mut und die Geduld uns ganz und gar auf dieses Potential einzulassen, finden wir Inspiration und Weisheit, dem sozialen, politischen und psychologischem Chaos der heutigen Zeit wach und mitfühlend zu begegnen.

Die Shambhala Stufe 1: “Die Kunst Mensch zu sein“ legt den Grundstein, diese uralte und doch so brennend aktuelle Tradition näher kennenzulernen. Die in ihr lebendige Weisheit gehört keiner speziellen Religion oder Kultur an. Sie ist vielmehr Ausdruck einer Sehnsucht, die Menschen schon immer nach Wegen zu einem erfüllten und guten Miteinander hat suchen lassen.”

Durch die Praxis der Meditation beginnen wir zu ahnen, dass Güte – und nicht Verwirrung – der bedingungslose Grund unserer Existenz ist. Wenn wir uns mit Sanftheit und Werschätzung öffnen, beginnen wir, unser Potenzial als echte und mitfühlende Menschen zu erkennen,

Das Wochenende beinhaltet:

  • Eine umfassende Einführung in die Sitz- und Gehmeditation als unser wichtigstes Werkzeug und eine Erläuterung der Shambhala Lehren auf das Menschsein.
  • Mehrere thematisch miteinander verbundene Vorträge
  • Zeiten, um Meditation zu üben – mehrere Abschnitte pro Tag von jeweils 20-30 Minuten
  • Individuelle Gespräche mit erfahrenen Meditationsanleitern*innen
  • Diskussionen und Austausch mit anderen Teilnehmer*innen in Gesprächsgruppen
  • Sanfte Körperübungen aus dem Yoga
  • Kleiner Empfang am frühen Sonntagabend

Dies ist der Beginn einer Folge von aufeinander aufbauenden Wochenendseminaren. 

Lehrerin:  Anne von der Eltz lernte den Buddhismus 1986 kennen und war fasziniert. Seitdem ist sie praktizierende Buddhistin. Sie ist Übersetzerin und Sprachlehrerin und hat drei erwachsene Kinder. Sie lebt in Bonn.

Zur Anmeldung geht es hier:

Der Vortrag am Freitagabend ist offen für alle.

Wiederholer*innen zahlen die halbe Kursgebühr

Wir möchten die Teilnahme allen Interessierten ermöglichen. Sollte der Teilnahmebetrag für dich nicht bezahlbar sein, wende dich bitte an Helmut für eine Ermäßigung ([email protected]).

Frühbucher bei Zahlung bis 20.12.2022

Bei Fragen kannst du dich an [email protected] wenden.

 

Weitere Preisoptionen auf der Registrierungsseite
EUR 160

Details

Beginn:
13/01/2023 @ 19:00
Ende:
15/01/2023 @ 18:00
Eintritt:
EUR 180
Veranstaltungskategorien:
, ,
Webseite:

Veranstalter

Köln Shambhala Meditationszentrum
Telefon:
0221 9329 7120
E-Mail:
info@shambhala-koeln.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Hauptmeditationsraum – Cologne
Genter Straße 25
Köln, 50672 GERMANY
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 9329 7120
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Google Analytics deaktivieren