Gemeinschaft

Die Shambhala-Gesellschaft

shrine_room.jpgDer Shambhala-Pfad ist nicht nur ein Weg spiritueller Übung und Meditation, auf dem wir lernen, mit unserem eigenen Geist umzugehen, sondern auch eine Schulung des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft.  Zugang zu unserer grundlegenden Gutheit und unserer inneren Würde, bringt natürliches Interesse an der Welt und anderen Menschen zu Vorschein. Dieses Interesse findet seinen Ausdruck in mitfühlender Hilfe.

Weltliches Engagement

Die Shambhala-Lehren legen zwar großen Nachdruck auf Studium, Meditationspraxis und Klausur-Zeiten legen, gleichzeitig aber auch darauf, unseren Platz in der Welt einzunehmen und Anderen zu helfen. Es geht nicht um Rückzug aus der Welt, sondern um aktive Anteilnahme am weltlichen Geschehen.

Kontemplative Gemeinschaft

Menschen, die den Lehren von Shambhala und des Buddhismus folgen und sie praktizieren, gehören zu einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig auf ihrem Weg in Studium und Meditation unterstützt und gegenseitige Achtung und Mitgefühl in der Gesellschaft fördert.