Konfliktklärung und Miteinander

<< zurück zur Übersichtsseite “Aktuelles”

In unserem Kölner Shambhala-Zentrum  gibt es ein Team von Vertrauenspersonen, das für alle Teilnehmer*innen, Besucher*innen und Mitglieder zur Verfügung steht, die in der Shambhala-Gemeinschaft Probleme miteinander oder mit den Lehrenden haben.

Wir bieten Telefongespräche, E-Mail-Kontakt oder auch Gespräche im Shambhala-Zentrum zur Konfliktklärung im vertraulichen Rahmen an.

Die Betroffenen können sich gerne mit Fragen und Anliegen an eine der unten stehenden Personen wenden.

Hier ist ein Foto von Nadja Zollinger, Ansprechpartnerin für die Konfliktklärung und das Miteinander zu sehen.              Hier ist ein Foto von Katja Riester, Ansprechpartnerin für die Konfliktklärung und das Miteinander zu sehen.

Najda Zollinger (links) & Katja Riester (rechts)

 

Kontakt:

[email protected]shambhala-koeln.de

+49 163 38 48 108

 

Kurzvorstellung von Nadja und Katja:

Ich, Nadja Zollinger, geb. 1974 in der Schweiz, seit 30 Jahren auf dem spirituellen Weg und seit zwei Jahren bei Shambhala, arbeite in eigener psychotherapeutischer Praxis mit Schwerpunkt Traumatherapie und Achtsamkeit in Köln.

Ich bin Katja Riester, bin seit 25 Jahren mit Shambhala und dem Sangha verbunden und Mitglied des Kölner Zentrums. Ich bin Mutter von zwei Kindern und wir haben auch als Familie viel Zeit im Sangha in buddhistischen Zentren und auf Programmen geteilt und genossen. Ich arbeite als Kunsttherapeutin in einer systemisch orientierten kleinen Tagesklinik in Köln.

 

Verhalten und Fürsorge in der internationalen Shambhala Gemeinschaft:

Informationen zu den Entwicklungen von Shambhala seit 2018, als das Fehlverhalten von führenden Lehrenden einschließlich Sakyong Mipham Rinpoche wurde, sowie den Kontakten und Informationen zu den Initiativen auf internationaler Ebene, findest du auf unserer Seite “Shambhala – Entwicklungen seit 2018“.